tapetenwerk

Vermessung  Malerei, Grafik, Skulptur
Tapetenwerk I Halle C   Leipzig
29.04. – 14.05.2016
Anna Degenkolb, Katharina Gerold, Niels Fritsche, Carsten Nicolai, Olaf Nicolai, Ute Richter, Beate Tischer

bruchspuren

Beate Tischer, Reihe Bruchspuren, Berlin 2016, Öl auf Leinwand, je 65 x 90 cm

Bruchspuren
Kindheit . vermessen . gewagt

Steinbrüche aus Granit als Erinnerungsort.
Verborgen unter malerischer Landschaft.
Herausgeschält und gesprengt aus der Tiefe, Stück für Stück.
Ans Licht geholt, mit Diamanten geschnitten – zerlegt in menschliches Maß.
In Bruchstücke gehauen, gemeißelt. Geglättet, geschönt, genutzt.
Wagnis und Kraft braucht es. Bis heute. Das prägt.
Was nicht taugt, bleibt tief im Innern oder liegt vergessen.
Landschaft, die sich verändert. Ständig.
Geschlagene Brüche, die sich füllen mit glasklarem, eiskaltem Wasser. Jahr um Jahr.
Eingebettet in hartem Stein.
Schillernde Farbigkeit, verdichtetes Licht, Schatten.
Die Erinnerung ist weich.
B. T.